Auf Einladung des Deutschen Bundestags!

Hinter den Spitzenpolitikern und Politikerinnen sitzen Jugendlichen aus 11 Ländern mit den Abgeordneten zusammen im Innenraum

Hinter den Spitzenpolitikern und Politikerinnen sitzen Jugendliche aus 11 Ländern mit den Abgeordneten zusammen im Innenraum

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art für Rafael Riege von der GCLS

Auf Einladung des Bundestages nahm Rafael Riege mit 80 Jugendlichen aus 11 Ländern an einem internationalen Projekt zum Holocaustgedenktag teil. Die Jugendlichen aus Russland,  Polen, Tschechien, Frankreich aber auch der USA begaben sich auf die Spuren des Schicksals der Millionen Zwangsarbeiter in Deutschland während der NS-Zeit. Im KZ Mittelbau Dora und in Berlin Schöneweide treffen sie auch auf die letzten Zeitzeugen. Eine sehr beeindruckende Begegnung! Themenschwerpunkte sind die Thema Macht und Machtmissbrauch sowie auch die Bedeutung von Schuld. Als sehr bedeutend zeigt sich aber auch das Gespräch und die Verständigung über die durchaus unterschiedlichen Erinnerungskulturen in Europa zur NS-Zeit und ihren Opfern.

Rafael im KZ Mittelbau Dora. "Vernichtung durch Arbeit" als Programm: von den über 60 000 Häftlingen starb jeder Dritte.

Am Ende sind alle Ehrengäste im deutschen Bundestag bei der offiziellen Gedenkfeier zum Holocaust-Gedenktag mit Ruth Klüger. Allerdings sitzen sie nicht auf den Besuchertribünen, nein, es gehört zur Tradition mittlerweile, dass sie direkt bei den Abgeordneten sitzen dürfen. Höhepunkte sind aber auch die persönlichen Gespräche mit Ruth Klüger, mit dem Bundespräsidenten Gauck und dem Bundestagspräsidenten Dr. Lammert, die sich besonders viel Zeit lassen für ein intensives Gespräch mit den allen Jugendlichen. Eine wichtige Begegnung auch über die Bedeutung von Menschenrechten und des gemeinsamen Europas heute.

Beeindruckend auch der kurze Film dazu:

http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2016/kw04-jugendbegegnung/403952

 

Die Überlebende Ruth Klüger im Gespräch mit den Jugendlichen

Die Überlebende Ruth Klüger im Gespräch mit den Jugendlichen

Kommentieren