Sich Geschichte auf der Straße erzählen lassen!

Schüler entwickeln einen virtuellen Stadtrundgang für Ober-Ramstadt.

Die Geschichten liegt auf der Straße, das kann man in Ober-Ramstadt jetzt durchaus wörtlich nehmen. Wer sich etwas erzählen lassen will zur Historie der Stadt in der NS-Zeit, kann jetzt auf dem Handy über eine alte Karte Orte oder Symbole von Stolpersteinen anclicken um mehr zu erfahren. Audio- und Videoaufnahmen  lassen dann Biografien und Geschichten wieder lebendig werden. Der  Leistungskurs Geschichte der GCLS  hat mit viel Aufwand einen Stadtführer entwickelt, der die Geschichte des Ortes in der NS Zeit erzählt. Inhaltliche Recherche und technische Umsetzung lagen in den Händen der Schüler. Über ein Schuljahr wurde recherchiert, Karten gestaltet, Ton- und  Videoaufnahmen aufgenommen und an der Technik der Webseite gebastelt. “Forgotten Places- Lost Memories” haben die Schüler ihre Webseite genannt. Damit soll klar werden, dass viele Plätze, Straßen und Häuser eine oft fast vergessene Geschichte haben. Mit Hilfe der Seite kann man nun die Geheimnisse Ober-Ramstadts direkt vor Ort entschlüsseln.

Lost Memories - Webseite Screenshot clicken und ausprobieren!

 

hier clicken und ausprobieren!

http://www.stolpersteine-ober-ramstadt.de/projekt/wp2/

 

Folgende Schüler haben die Seite gestaltet: Stefan Reuter, Cris Secco, Julian Tröller, Kilian Inhofer, Chris , Selin Ilhan, Janina Freitag, Marielle Fröhlich, Sarah Kreickenbaum, EmiliaKintop, Laura Marzano, Jenny Rückert,  Jannik Tröller,   Sebastian Funk, Mero Kaya, Janine Fernahl, Lucas Summer.

 

Kommentieren